Empfang von Doppelweltmeister Thorsten Margis am Flughafen Leipzig-Halle

Doppelweltmeister Thorsten Margis und Ersatzmann Alexander Schüller zurück aus Whistler (Kanada)

11. März, 2019

FH Leipzig-Halle

Am Montag, den 11.03.2019, kehrten Doppelweltmeister Thorsten Margis und Alexander Schüller vom SV Halle von der Bob-WM aus Whistler (Kanada) zurück. Die Verantwortlichen des SV Halle bereiteten beiden Athleten einen würdigen Empfang am Flughafen Leipzig-Halle. Anschieber Thorsten Margis hatte in der vergangenen Woche sowohl im Zweier- als auch im Viererbob die Goldmedaille bei den Bobweltmeisterschaften in Whistler im Schlitten von Francesco Friedrich gewonnen und setzte damit seine eindrucksvolle Erfolgsserie fort. Im Zweierbob war es nach Winterberg 2015, Igls 2016, Königssee 2017 die vierte Goldmedaille in Folge bei Weltmeisterschaften. In der Viererbob-Entscheidung war es die zweite Goldmedaille nach 2017 (Königssee) sowie der Silbermedaille 2016 in Igls. Zudem holte Margis auch bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang (KOR) Gold mit Francesco Friedrich im Zweier- und Viererbob. Für Alexander Schüller blieb zwar nur die Rolle des Ersatzmanns für den Vierer. Dafür hatte er Anfang des Jahres als Nachwuchstalent bei der Europameisterschaft im Viererbob bereits Bronze errungen.

Autor: Thomas Gohrke, Fotos: Bernd Hammelmann