Waldemar Cierpinski

Infos

Für die DDR startend, gelang es ihm als einzigem Athleten neben Abebe Bikila, zweimal eine Goldmedaille bei Olympischen Spielen im Marathonlauf zu gewinnen, und zwar 1976 in Montreal und 1980 in Moskau. Nach seiner Zielankunft rief der bekannte Sportreporter des DDR-Fernsehens Heinz Florian Oertel vor Begeisterung: „Liebe junge Väter oder angehende, haben Sie Mut! Nennen Sie Ihre Neuankömmlinge des heutigen Tages ruhig Waldemar! Waldemar ist da!“ Zu seinen sportlichen Erfolgen zählen außerdem die Bronzemedaille bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1983 in Helsinki, ein vierter Platz bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1978 in Prag und ein sechster Platz bei den Europameisterschaften 1982 in Athen, sowie fünf DDR-Meistertitel. Mit seiner beim Olympiasieg 1976 erzielten persönlichen Bestzeit von 2:09:55 h ist er der fünftschnellste deutsche Marathonläufer aller Zeiten (Stand: 1. August 2010). Waldemar Cierpinski ist 1,70 m groß und wog zu Wettkampfzeiten 59 kg. Platzierungen • 1976: Olympiasieger in 2:09:55,0 h • 1978: 4. Platz bei den Europameisterschaften in 2:12:20,0 h • 1980: Olympiasieger in 2:11:01,0 h • 1982: 6. Platz bei den Europameisterschaften in 2:17:50,0 h • 1983: 3. Platz bei den Weltmeisterschaften in 2:10:37,0 h

Steckbrief

Sportart:

Erfolge: 
Olympiasieger 1976/1980

Erfolge

Spitzensport - International

Olympische Spiele

GOLD
1980
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
Marathon

Moskau (URS)

GOLD
1976
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
Marathon

Montreal (CAN)

Weltmeisterschaften

BRONZE
1983
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
Marathon

Helsinki (FIN)

Europameisterschaften

4. Platz
1978
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
Marathon

Prag (TCH)

6. Platz
1982
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
Marathon

Athen (GRE)

Spitzensport - National

DDR-Meisterschaften (bis 1990)

1. Platz
1982
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
Marathon

Dresden

1. Platz
1980
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
10.000m

Cottbus

1. Platz
1979
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
10.000m

Leipzig

1. Platz
1978
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
Marathon

Boxberg

1. Platz
1972
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
3000m Hinderniss

Erfurt

2. Platz
1977
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
10.000m

Dresden

2. Platz
1977
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
3.000m - Halle

Berlin

2. Platz
1974
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
3000m Hinderniss

Leipzig

3. Platz
1977
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
5.000m - Halle

Berlin

3. Platz
1976
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
3.000 m - DDR-Hallen-Meisterschaft

Berlin

3. Platz
1975
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
10.000m

Erfurt

3. Platz
1974
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
5.000m

Leipzig

3. Platz
1970
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
3000m Hinderniss

Erfurt

3. Platz
1969
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
3000m Hinderniss

Berlin

Nachwuchsleistungssport - International

Junioreneuropameisterschaften

6. Platz
1968
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
1.500 m Hindernis

Leipzig

Nachwuchsleistungssport - National

DDR-Meisterschaften (bis 1990)

2. Platz
1969
Leichtathletik
Cierpinski, Waldemar
3.000m Hindernis - Junioren

Eisenach